• Folie abziehen und loslegen!

Eingetrocknete Anhaftungen am Gebinde-Deckel, und somit Farbbröckchen in der frischen Farbe, sind mit der Sicherheitsfolie „SIFO“ praktisch ausgeschlossen.

 

 

SIFO: Kein Sieben – kein Umfüllen – Folie abziehen – loslegen

Eingetrocknete Deckelanhaftungen in der frischen Farbe sind für den Handwerker extrem lästig und die Beseitigung über ein Sieb ist sehr zeitaufwendig.

Wir haben für dieses Problem, welches eins der ältesten der Farbenbranche ist, nun eine Lösung gefunden und versiegeln als erster Farbenhersteller Dispersionsfarbeimer mit einer Sicherheitsfolie – „SIFO“. Somit kann keine Farbe beim Transport oder bei der Einlagerung die Deckelinnenseite verschmutzen. Das mühselige Aussieben von Klümpchen und körnigen Partikeln aus eingetrockneten Deckelanhaftungen ist damit nahezu ausgeschlossen und die Haltbarkeit der Farbe ist zusätzlich stabilisiert.

Die SIFO kann ohne Kraftaufwand in einem Stück vom Gebinde abgezogen und danach recycelt werden. 

Hier geht es zu unserem SIFO-Flyer >>

„SIFO“ zwischen Produkt und Deckel – ist kompromisslos gut.
Angetrocknete Anhaftungen am Gebindedeckel sind damit praktisch ausgeschlossen.


Keine bisher etablierte Lösung zur Vermeidung von Deckelanhaftungen konnte sich zu 100 Prozent in der Praxis bewähren. Nach einer 2 jährigen Entwicklungsphase können wir die Innovation am Markt vorstellen. Eine Groß-Investition der Meffert AG Farbwerke löst das Problem der Deckelanhaftung: Eine Dispersionsfarbenabfüll-Anlage mit Versiegelungsfunktion der Grunwald GmbH. Aktuell werden die 12,5 Liter Gebinde der P 144 Matt Plus und P 118 Rapid Plus versiegelt. Es werden in den nächsten Monaten aber weitere Produkte und Gebindegrößen folgen.

 

Vertriebsleiter Benedikt Merz (links) und Brand Manager Mario Mettke (rechts) beim Öffnen eines versiegelten Eimers: So ist die Haltbarkeit der Farbe zusätzlich stabilisiert und der Deckel vor Farbanhaftungen geschützt.