Silikat-Fassadenfarbe – eine gute Wahl

Geht es um die Fassade eines Hauses, ist die Wahl der richtigen Farbe entscheidend. Nicht nur der Farbton spielt eine Rolle, auch die Art der Farbe ist sehr wichtig. Grundlegend hast Du auch hier die Wahl zwischen einer Mineralfarbe und einer Dispersionsfarbe. Die beliebteste Alternative unter den Mineralfarben im Außenbereich ist Silikat-  Fassadenfarbe. Sie zeichnet sich durch eine Reihe positiver Eigenschaften aus, auf welche wir in diesem Beitrag für Sie eingehen möchten.

Definition von Silikat - Fassadenfarbe

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, gehört Silikat - Fassadenfarbe zur Gruppe der Mineralfarben. Das liegt daran, dass sie wie Silikatfarbe für innen gleichermaßen das sogenannte Kaliumsilikat, oder auch Wasserglas genannt, als Bindemittel verwendet. Dieses entsteht zunächst durch einen Schmelzprozess von Kaliumcarbonat und Quarzsand. Anschließend wird es im nach der Schmelze in getrocknetem Zustand pulverisiert und letztlich in heißem Wasser gelöst.

Abgrenzung zu Silikat - Innenfarbe

Reine Silikat - Fassadenfarben unterscheiden sich kaum von Silikat - Innenfarben, beide verwenden das gleiche Bindemittel sowie Farbpigmente und Füllstoffe als Bestandteile der Farbe. Beide haben den Vorteil, dass sie hoch diffusionsoffen sind und eine hohe Alkalität mit sich bringen, was der Schimmelbildung oder genauer dem Algen- und Pilzbefall in der Bausubstanz gut vorbeugt. Allerdings bedeutet diese Eigenschaft auch, dass die Farbe viel Feuchtigkeit aufnimmt und somit auch Regenwasser schlechter abschirmt. Deshalb sind viele Silikat - Fassadenfarben heutzutage ein Hybrid, also eine Dispersions - Silikatfarbe. Durch die Zugabe von organischem Bindemittel erhöht sich einerseits die Wasserresistenz der Oberfläche. Andererseits haftet die Farbe dadurch auch besser auf Altanstrichen mit Dispersionsfarbe. Zudem werden die Verarbeitungseigenschaften verbessert.

Eigenschaften von Silikat - Fassadenfarbe

Silikat - Fassadenfarbe zeichnet sich durch eine Reihe positiver Eigenschaften aus. So sorgt das Kaliumsilikat für eine ausgezeichnete Haftung der Farbe auf mineralischen Untergründen. Das liegt daran, dass das Bindemittel mit dem Untergrund chemisch reagiert und so eine sehr langlebige und robuste Bindung eingeht. Diesen Prozess nennt man auch Verkieselung. Dadurch eignet sich Silikat - Fassadenfarbe auch ausgezeichnet für den Einsatz auf Naturstein- oder Kalksandstein-Mauern und ist in der Denkmalpflege sehr beliebt.

Des Weiteren ist Silikat - Fassadenfarbe hoch diffusionsoffen. Dadurch ist sie dazu in der Lage, die Feuchtigkeit im Mauerwerk und Putz zu regulieren und Schimmel oder Algen- und Pilzbefall vorzubeugen. Durch ihren hohen pH-Wert ist Silikat - Fassadenfarbe zudem alkalisch und verringert Algen- und Pilzbefall. Zusätzlich weist sie ein hervorragendes Deckvermögen auf und ist wetter- und UV-beständig. Reine Silikat - Fassadenfarbe sowie Dispersions - Silikatfarbe ist durch ihre mineralische Natur frei von Lösemitteln, Weichmachern oder Konservierungsstoffen. Damit ist sie sehr nachhaltig.

Unterschied zu Dispersions - Fassadenfarbe

Silikat - Fassadenfarben zählen wie bereits erwähnt zur Gruppe der Mineralfarben. Demgegenüber stehen die sogenannten Dispersionsfarben, welche sich auch ausgezeichnet für den Fassadenanstrich eignen. Diese basieren nicht auf einem mineralischen, sondern organischen Bindemittel. Weitere Bestandteile sind Füllstoffe, Farbpigmente und Additive. Dispersions- und Silikat - Fassadenfarben weisen relativ konträre Eigenschaften auf. Während Silikat - Fassadenfarbe hoch diffusionsfähig, aber weniger wasserabweisend ist, sorgt das Kunstharz in Dispersions - Fassadenfarbe für das genaue Gegenteil – es macht sie extrem robust und wasserabweisend. Dafür haben Sie bei Dispersions - Fassadenfarbe eine größere Farbtonvielfalt zur Wahl. Diese ist bei Mineralfarben im Allgemeinen etwas eingeschränkt, da sehr kräftige, brillante Farbtöne meist nicht möglich sind.

Unterschied zu Silikonharz - Fassadenfarbe

Silikonharz - Fassadenfarbe stellt eine gesonderte Farbgruppe dar und kann weder den Mineralfarben, noch den Dispersionsfarben zugewiesen werden. Das liegt daran, dass auch Silikonharzfarbe einer Art Hybrid beider Gruppen entspricht. Silikonharzfarben enthalten zum einen Silikonharz, welches in seiner Struktur eng mit Quarz (Bestandteil von Silikatfarben) verwandt ist und zum anderen Kunstharzbindemittel (Bestandteil von Dispersionsfarben).

Gegenüber Silikat - Fassadenfarbe besticht Silikonharzfarbe durch den sogenannten Lotoseffekt. Dieser ist an die Lotos-Pflanze angelehnt und beschreibt den selbstreinigenden Effekt von Silikonharzfarbe. Aufgrund der Silikonharzemulsion in der Farbe haftet kaum natürlicher Schmutz durch Umwelteinflüsse wie Staub und Pollen auf der Oberfläche. So wäscht das Regenwasser diesen jedes Mal wieder ab.

Silikat - Fassadenfarbe von ProfiTec

Bei ProfiTec bieten wir dir je nach deinem Projekt zwei exklusive Silikat - Fassadenfarben an. Unser P 451 Fassadensilikat ist eine Dispersions – Silikat - Fassadenfarbe, die sich ausgezeichnet für mineralische Untergründe eignet. Sie findet außerdem in der Denkmalpflege häufig Einsatz. Möchtest du Silikat - Fassadenfarbe auf einen nicht mineralischen Untergrund aufbringen, empfiehlt sich unsere P 452 Hybrid SOL-Silikat Fassadenfarbe. Wie der Name schon sagt, ist diese Farbe aufgrund der Zugabe von Acrylat ein Hybrid aus Silikat- und Dispersionsfarbe. So haftet sie bspw. auch auf Dispersions-Altanstrichen. Auch die P 451 Fassadensilikat haftet auf matten tragfähigen Dispersionsbeschichtungen.

Empfehlenswert bei nicht mineralischen Untergründen ist außerdem die Zwischenbeschichtung mit P 818 Grundierfarbe WP. Hast Du noch Fragen zu unseren Farben? Dann nimm gern jederzeit mit uns Kontakt auf!

Fazit: Mit Silikat - Fassadenfarbe wertest du die Fassade auf!

  • Silikat - Fassadenfarbe gehört zur Gruppe der Mineralfarben.
  • Sie ist diffusionsoffen und ausgezeichnet feuchteregulierend.

Ihr ProfiTec Shortcut auf Ihrem Mobiltelefon
Tippen Sie auf und anschließend
'Zum Home-Bildschirm hinzufügen'.

Ihr ProfiTec Shortcut auf Ihrem Mobiltelefon
Tippen Sie auf und anschließend
'Zum Startbildschirm zufügen'.

×

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Protection de données.

Informations légales